Tatarstan:Land of the 1001 Delights
Tatarstan: Land
of the 1001 Delights
Video anschauen
10 top sehenswürdigkeiten
10 top sehenswürdigkeiten
2
Sommer-Eventkalender
Sommer-Eventkalender
3
FIFA Turniere in Kasan
FIFA Turniere in Kasan
4
Nützliche Informationen
Nützliche Informationen
5

Die beliebtesten Reisethemen

Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen auf dem Tourismusportal der Republik Tatarstan! Hier erfahren Sie viel Wissenswertes über die Republik, ihre Geschichte und Tradition, Sehenswürdigkeiten und wie Ihre Reise nach Tatarstan zu einem unvergesslichen und einmaligen Erlebnis wird.   Die Republik Tatarstan liegt am Zusammenfluss der Flüsse Wolga und Kama in Russland und ist mit 67.847 km2 in etwa so groß wie Bayern. Die Landschaft der Republik ist durch die Wolga und ihre Zuflüsse geprägt. Der längste Fluss Europas passiert hier einen Stausee und erreicht fast 40 km in der Breite! Zwischen den sanften Hügeln schlängeln sich über 3.000 Flüsse zur großen Wolga. Dank des guten Bodens und des Wasserreichtums gilt Tatarstan als die Kornkammer Russlands. Sie werden sich sicherlich fragen, ob Tatarstan etwas mit den Tataren und der Goldenen Horde zu tun hat? In der Tat ist die Republik Tatarstan aus einem Staat der sogenannten Wolgabulgaren hervorgegangen. Die Wolgabulgaren nahmen im Jahr 922 in Weliki Bolgar den Islam als ihre Staatsreligion an. Im 13. Jahrhundert fiel das hoch entwickelte Reich der Wolgabulgaren an die Goldene Horde. Im 16. Jahrhundert eroberte Iwan der Schreckliche das Khanat Kasan. Seitdem gehört das Gebiet zu Russland. Obwohl die Staatsreligion in Russland das Christentum war, wurde der Islam im Khanat Kasan geduldet. So entwickelte sich über die Jahrhunderte eine gegenseitige Akzeptanz und das mittlerweile sehr harmonische Zusammenleben der verschiedenen Kulturen.       Heute sind die tatarische und die russische Kultur in Tatarstan unzertrennlich. In Kasan, der Hauptstadt der Republik Tatarstan, prägt der mächtige Kreml das historische Stadtbild. Hoch über dem Fluss Kasanka sind die Kathedralen und die Moschee Kul Sharif von mächtigen Mauern umgeben. Die Bevölkerung Tatarstans besteht ungefähr zur Hälfte aus Tataren, die zu den Turkvölkern gehören, und zur Hälfte aus Russen. Auch wenn auf dem Land sowohl typisch tatarische als auch typisch russische Dörfer zu finden sind, leben die Menschen vor allem in Kasan und in anderen größeren Städten längst miteinander zusammen. Kasan ist natürlich das kulturelle Zentrum von Tatarstan und ist Tag und Nacht sowie zu jeder Jahreszeit sehr lebendig und pulsierend. Allerdings werden Sie entdecken, dass es in Kasan keine Hektik gibt. Dabei zählt die Stadt über 1,2 Millionen Einwohner.   Besuchen Sie den Kasaner Kreml mit seinen Museen! Das zum UNESCO-Welterbe gehörende Ensemble stammt aus dem 12. Jahrhundert und bietet eine phantastische Sicht über die gesamte Stadt. Die Bauman-Straße, die gleich am Kreml beginnt und eine Fußgängerzone ist, eignet sich hervorragend für einen Bummel. Ebenso im Zentrum Kasans liegt das Alte Tataren-Viertel, wo man die Atmosphäre des alten Kasans des 19. Jahrhunderts nachempfinden kann. Wenn Sie etwas länger in Tatarstan verweilen, so erkunden Sie unbedingt auch die Umgebung von Kasan. Die Insel-Stadt Swijaschsk liegt nur eine Autostunde von Kasan entfernt. Auf dieser verkehrsberuhigten Insel finden Sie nicht nur architektonische Schätze aus den Zeiten Iwan des Schrecklichen, sondern genießen auch die Ruhe und die Schönheit der Landschaft und der Natur. Etwas weiter stromabwärts liegt Weliki Bolgar – die Heimstätte des Islam in Tatarstan. 2014 wurde die historische Stadt in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Neben den Architekturdenkmälern finden Sie hier ein Museum über die Geschichte der Turkvölker in Russland und Zentralasien sowie den größten gedruckten Koran der Welt. Mit seinem Gewicht von über 800 kg ist er in das Buch der Guiness-Rekorde eingetragen. Wenn Sie Tatarstan besuchen, tauchen Sie nicht nur in die russische und tatarische Geschichte ein und sehen die architektonischen Zeitzeugen der vergangenen Jahrhunderte. Sie erleben eine lebendige Republik, die sowohl ihre Geschichte und Traditionen schätzt aber auch sehr modern und offen ist. Die Menschen hier sind in der Rolle der Gastgeber geübt – Tatarstan gehört zu einem der beliebtesten Reiseziele in Russland. In Tatarstan erwarten Sie daher eine moderne Infrastruktur, komfortable Unterkünfte und kompetente Betreuung durch lokale, sprachkundige Guides.  Auf den folgenden Seiten finden Sie viele Tipps und Anregungen für Ihren nächsten Tatarstan-Besuch. Lassen Sie sich inspirieren – bis bald im Land der 1001 Genüsse!
Ansicht
Herzlich Willkommen
10 TOP Sehenswürdigkeiten in Tatarstan
1. Kasaner Kreml Die atemberaubend weißen Wände des Kasaner Kremls laden die Gäste ein, die wichtigste Attraktion der Stadt kennen zu lernen. Die alte Festung, deren Bau auf das 12. Jahrhundert zurückgeht, ist heute voller Leben. Die märchenhaft schöne Moschee Kul Sharif, eine der größten Moscheen Russlands, ist für alle Gäste der Stadt geöffnet. Daneben findet man die Maria-Verkündigungs-Kathedrale sowie den rätselhaften schiefen Turm Sujumbike – eine sagenumwobene Erinnerung an die letzte Kasaner Zarin. Es lohnt sich, von hier aus den Sonnenuntergang zu genießen. Der Kasaner Kreml wurde 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.   Erfahren Sie mehr über den Kasaner Kreml 2. Bauman-Straße Die Bauman-Straße ist eine der ältesten Straßen der Stadt und ein bedeutender Touristenmagnet. Hier kann man Souvenirs erwerben, Straßenmusikanten lauschen, ein Portrait von Straßenkünstlern malen lassen oder selbst Fotos machen. Im Sommer ist das russische Eis ein Geheimtipp, im Winter eine heiße Bouillon mit dem traditionellen Gebäck „Etschpotschmak“. Auf der Bauman-Straße werden Theaterstücke und Tanzshows vorgeführt, Straßenkünstler und -musikanten stehen an vielen Ecken. Die Bauman-Straße ist das ganze Jahr über mit pulsierendem Leben gefüllt, lebensfroh und bunt. Erfahren Sie mehr über die Bauman-Straße. 3. Das alte Tataren-Viertel Am linken Ufer des Kaban-Sees, unweit der Bauman-Straße liegt ein verzaubertes Städtchen mit Blechdächern der einstigen Kaufmannshäuser und hohen Minaretten der uralten Moscheen. Das „Alte Tatarenviertel“ war einst das Industrie- und Handelszentrum der Stadt Kasan. Heute ist es ein Freilicht-Museum. Hier kann man die authentische Atmosphäre sowie das traditionelle Leben und die Kultur der alten Stadt nachempfinden.   Erfahren Sie mehr über das Alte Tataren-Viertel. 4. Kasaner Hochzeits-Palast Die Familie ist für die Tataren sehr wichtig. Das Band zwischen den Generationen ist sehr stark. Jede Familie hat eine „Babuschka“ (Russisch) oder „Dawanika“ (Tatarisch) – eine Großmutter, die die Lebensweisheiten bewahrt. Viele Familien beginnen ihr Familienleben im Standesamt des Kasaner Hochzeits-Palastes. Der Bau hat die Form einer großen Schale - des traditionellen tatarischen Kessels „Kasan“ und symbolisiert das Familienglück. In der oberen Etage des Palastes befindet sich eine Aussichtsplattform. Von hier aus lässt sich das atemberaubende Panorama der Stadt sowie der Blick auf den Fluss Kasanka genießen. Erfahren Sie mehr über den Kasaner Hochzeits-Palast. 5. Das staatliche Musa-Jalil-Theater für Oper und Ballett Das Staatliche Musa-Jalil-Theater für Oper und Ballett liegt im Kasaner Zentrum und ist einer der kulturellen Highlights der Stadt. Das Theater wurde im Jahr 1956 eröffnet und 2005 saniert. Heute bietet es das ganze Jahr über ein reiches Programm an. Zweimal im Jahr finden hier Musikfestivals statt – das Schaljapin-Opernfestival und Nuriev-Ballettfestival. Erfahren Sie mehr über das Staatliche Musa-Jalil-Theater für Oper und Ballett. 6. Kreml-Uferpromenade Die Kreml-Uferpromenade ist eine der neuen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auf einer Länge von über 2 km wurde am Ufer des Kasanka-Flusses eine moderne Fußgängerzone geschaffen. Im Sommer lässt es sich hier wunderbar flanieren oder den Sonnenuntergang in einem Café bei einem Glas Wein genießen. Im Winter wird auf der Uferpromenade die längste Eisbahn Europas eingerichtet. Die Schlittschuhe kann man übrigens direkt vor Ort ausleihen.   Erfahren Sie mehr über die Kreml-Uferpromenade. 7. Fluss Wolga Naturliebhaber und Reisende, die nach Ruhe und Abgeschiedenheit suchen, werden in Tatarstan ebenfalls fündig. In der Republik treffen zwei große Flüsse, die Wolga und die Kama, aufeinander. Die Wolga, Europas längster Fluss, erreicht in Tatarstan eine Breite von bis zu 43km; ein Anblick, der selbst viel und weit gereiste Gäste begeistert und fasziniert. Erfahren Sie mehr über den Fluss Wolga. 8. Inselstadt Swijaschsk  Das Örtchen Swijaschsk liegt nur 60 km von Kasan entfernt auf einer Insel. Die Festung, die auf Befehl von Ivan dem Schrecklichen im 16. Jahrhundert gebaut wurde, entwickelte sich mit den Jahren zum Zentrum der russischen Kultur. Auf der kleinen Insel, auf der gerade einmal 300 Menschen wohnen, gibt es 37 Kulturdenkmäler. Swijaschsk beherbergt die älteste christliche Kirche an der Wolga. In der Maria-Entschlafens-Kathedrale sind sogar seltene Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert erhalten geblieben, die Ivan den Schrecklichen zeigen. Heute gibt es in Swijaschsk ein Museum, einen Pferdehof sowie ein historisches Zentrum, in dem die Gäste das russische Mittelalter hautnah kennen lernen können. Hier kann man z. B. eine echte Fischsuppe probieren, Bogen schießen oder einfach den weiten Blick über das Wasser genießen. Erfahren Sie mehr über Swijaschsk. 9. Weliki Bolgar Am hohen linken Wolgaufer, 180 km von Kasan entfernt, stand vor eintausend Jahren die Hauptstadt des Reichs der Wolgabulgaren. Die Wolgabulgaren, die die Vorfahren der heutigen Tataren sind, nahmen 922 den Islam als ihre Staatsreligion an. Im 13. Jahrhundert wurde Bolgar zur Hauptstadt der Goldenen Horde. Weliki Bolgar gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine heilige Pilgerstätte für Moslems. Die Besucher können hier Architekturdenkmäler aus dem 13. und 14. Jahrhundert bewundern. In der heutigen Zeit spielt Bolgar eine wichtige Rolle im religiösen Leben der Tataren. So kamen in den letzten Jahren die Weiße Moschee und das Monument zur Erinnerung an das Glaubensbekenntnis zum Islam hinzu. Das Monument beherbergt den größten gedruckten Koran der Welt.   Erfahren Sie mehr über Weliki Bolgar. 10. Shopping Republik Tatarstan ist Heimat von mehreren Völkern. Aus dieser Nationalitäten-Vielfalt schöpfen tatarische Künstler ihre Inspiration. Neben den klassischen Souvenirs lassen sich aus Tatarstan auch besondere Erinnerungsstücke mitbringen, z.B. traditionelle „Itschigi“-Stiefel aus Leder oder Tücher und Tatarenhüte „Tjubeteika“ mit nationalen Ornamenten. Ein köstliches Geschenk ist „Tschack-Tschack“ – süßes Gebäck, welches in Butter angeschwitzt und anschließend in Honig gewälzt wird. Nicht zuletzt gibt es eine schöne Auswahl der Souvenirs mit dem Logo „Visit Tatarstan!“. Erfahren Sie mehr über das Shopping.
Ansicht
10 TOP Sehenswürdigkeiten in Tatarstan
Sommer-Eventkalender
In Tatarstan ist das ganze Jahr über viel los. Im Sommer ist die Auswahl an Events besonders groß, denn es kommen einige Open Air Veranstaltungen und bedeutende Sportevents dazu. Wir laden Sie ein, einige der bevorstehenden Veranstaltungen kennen zu lernen und das Richtige für sich auszuwählen! Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, finden Sie die jeweiligen Events unterteilt in die Kategorien „So feiert Tatarstan!“, „Musik“ und „Sport“. So feiert Tatarstan! 4-6. August 2017, Gastronomie-Festival „Das köstliche Kasan“ Haben Sie bereits von der leckeren tatarischen Nationalküche gehört; zum Beispiel über die dreieckigen Teigtaschen „Etschpotschmak“ oder das traditionelle tatarische Dessert „Tschack-Tschack“? Auf dem Gastronomie-Festival „Das köstliche Kasan“ kann man die tatarischen Spezialitäten probieren und die Geheimnisse ihrer Zubereitung lüften. Das Festival findet vom 4. bis 6. August 2017. Auf dem Festival finden die Besucher neben den traditionellen tatarischen Leckerbissen ebenso die neuesten gastronomischen Trends Kasans. Es warten auf Sie: junge Köche mit Eigenproduktionen, Streetfood-Start Ups sowie Bauernstände mit Erzeugnissen aus der Region. Schauen Sie vorbei und tauchen Sie in die Welt des köstlichen Kasans ein!  15. Juli 2017, Nationalfest „Sabantuy“ Am 15. Juli feiert Kasan eines der beliebtesten Feste aller Turkvölker, das Nationalfest der Republik Tatarstan – Sabantuy. Übersetzt heißt es so viel wie "Das Fest des Pfluges“ – darauf warten sowohl Erwachsene als auch Kinder das ganze Jahr über. Auf dem Festgelände wird den gesamten Tag über tatarische Musik gespielt, die Stände präsentieren tatarische Leckereien und nationales Kunsthandwerk. Überall kann man an kleinen Wettbewerben teilnehmen, z.B. Bierkrüge mit geschlossenen Augen zerbrechen oder über einen liegenden Baum gehen. Auf den Bühnen werden tatarische Tänze vorgeführt und Lieder gesungen. Die Gäste finden hier auch typisch tatarische Waren, wie z.B. Lederstiefel, bestickte Tücher, Süßigkeiten und andere Souvenirs. 12.-13. August 2017, Festival der mittelalterlichen Kämpfe Jeden Sommer verwandelt sich das Gelände des Weliki Bolgar für einige Tage in ein mittelalterliches Kampffeld. Am Wochende vom 12. bis 13. August findet hier das Festival der mittelalterlichen Kämpfe statt. „Alles ist echt“ – dies ist das Motto des Festivals, an dem mehrere russische und internationale Vereine für historische Nachstellungen teilnehmen. Die in mittelalterlichen Rüstungen gekleideten Kämpfer des alten Russlands, der Goldenen Horde oder auch aus  Europa treten gegeneinander an. Darüber hinaus gibt es im Rahmen des Festivals Ritterkämpfe, Turniere im Bogenschießen und Reiten sowie Massenkämpfe „Burguten“. Die Festivalbesucher finden einen Jahrmarkt, wo sie z.B. Handwerk selbst ausprobieren oder an einem Kampf mit Schwertern probeweise teilnehmen können. Der Austragungsort des Festivals ist nicht zufällig gewählt – Weliki Bolgar ist eine ehrwürdige historische Stätte und wird in der Liste des UNESCO-Welterbe geführt. Auf einer Fläche von 550 ha finden sich viele Architekturdenkmäler aus dem XII.-XIV. Jahrhundert.   01.04.-30.10.2017, Jeden Samstag , Dinner-Show „KAZAN“ Für alle, die mehr über die Kultur und die Traditionen der Tataren erfahren möchten, findet jeden Samstag im Restaurant „Tugan Avylym“ die Folklore-Dinner-Show „KAZAN“ statt. „Tugan Avylym“ bedeutet übersetzt das Heimatdorf. Dies ist die beste Möglichkeit, das Wesen des legendären tatarischen Volkes vom tiefsten Inneren zu erkunden und die authentische tatarische Küche zu probieren. Das Programm dauert 1 Stunde und 15 Minuten. In dieser Zeit erzählen die Künstler fünf Kurzgeschichten über Tatarstan. Das Geschehen auf der Bühne nimmt Sie mit auf eine interaktive Reise zu alten Traditionen und in die Geschichte Tatarstans. Mehr zur Show lesen Sie hier. Musikerlebnisse Internationales Musikfestival zu Ehren von Sergei Rachmaninow „Weißer Flieder“ Jedes Jahr zum Sommeranfang findet in Kasan das internationale Musikfestival „Weißer Flieder“ statt. Das Festival ist einem der berühmtesten russischen Komponisten, Dirigenten und Pianisten des XX. Jahrhunderts gewidmet - Sergei Rachmaninow. Der Komponist besuchte zu seiner Zeit oft Kasan und gab hier Konzerte. Er war eng mit einem anderen berühmten Sohn der Stadt Kasan befreundet – Fjodor Schaljapin. Organisator des Festivals ist das staatliche Symphonieorchester der Republik Tatarstan unter Leitung des bekannten russischen Dirigenten Alexander Sladkowsky. Das Symphonieorchester ist in Kasan häufiger zu erleben – Festivals der klassischen Musik finden im April, September, Oktober und November statt. Näheres zum Orchester sowie Informationen zu Konzerten und Tickets finden Sie hier. Jeden Donnerstag im Juli/August, Internationales Musikfestival „Jazz im Sadnetskiy-Gutshof“ Jeden Donnerstag im Juli und August finden im Sadnetskiy-Gutshof Konzerte des internationalen Jazz-Festivals statt. Dies ist ein Sommer-Open-Air mit einer inzwischen 10-jährigen Tradition. Das Festival der Improvisationsmusik lockt jedes Jahr unterschiedliche Künstler nach Kasan. Die Konzerte werden auf dem ehemaligen Gutshof von General Sadnetskiy gespielt. Heute gehört das Gelände zum Museum der darstellenden Künste der Republik Tatarstan. Die Genres, die hier gespielt werden, reichen von Mainstream über Avantgarde bis hin zu World Music. Jeden Abend wird eine andere Jazzrichtung gespielt. Sport-Highlights 22.-23. Juli 2017, «Red Bull Air Race» Diesen Sommer ist Kasan einer der Gastgeber für einen der spektakulärsten Wettkämpfe weltweit – die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft. Am 22. und 23. Juli treten in der Luft über dem Fluss Kazanka die Besten ihrer Klasse gegeneinander an. Vierzehn Piloten, darunter der amtierende Weltmeister Matthias Dolderer und vielversprechende Einsteiger in der Klasse „Master“ fliegen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h zwischen den 25m-Pylonen und beweisen damit ihre Weltklasse! 22.-23. Juli 2017, Arenaland Zur gleichen Zeit wie das Red Bull Air Race findet auf dem Gelände der KAZAN-ARENA das Festival „Arenaland“ statt. Das Event vereint mehr als 30 interaktive Erlebnis-Bereiche. Im Bereich Extremsport und Aktivität laden Auto- und Motorradshows, Ballonfahrten und Quadrocopter-Meisterschaften zum Verweilen ein. Außerdem warten auf die Besucher das Tatoo-Festival, ein Skate-Park, Paintball und vieles mehr. Für Modefans zeigen junge russische Designer ihre Kreationen. Begleitet wird das Geschehen durch Auftritte von bekannten russischen Popsängern. Für das junge Kasan ein place to be in diesem Sommer! 14. Juni -15. Juli 2018 FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Im Jahr 2018 wird Kasan einer der Austragungsorte der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft sein. Dies ist der wichtigste weltweite Wettkampf der nationalen Fußballmannschaften. Das FIFA-Turnier bringt die stärksten Fußball-Teams der Welt zusammen und wird zu einem der spektakulärsten Sportfeste für ganz Russland! In Kasan finden neben den Spielen der Gruppenphase ebenso Spiele des Achtel- und des Viertelfinales statt. Den genauen Spielplan sowie Informationen zu den Tickets finden Sie auf der offiziellen Internetseite der FIFA. Für die Besucher der Spiele gilt in der Zeit zwischen 14. Juni und 15. Juli 2018 eine visafreie Einreise nach Russland. Die Einreise erfolgt anhand des persönlichen Reisedokuments (Reisepass) sowie des personifizierten Fanpasses (FAN ID).
Ansicht
Sommer-Eventkalender
Tatarische nationale Küche
Die authentische Küche Tatarstans ist reich an Aromen und Farben. Das Festessen ist ein Teil der tatarischen Kultur, dem viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ausgeklügelte Sitzordnung und Servierkünste, zahllose Gänge machen das Essen zu einer spannenden Reise zu neuen Horizonten. In dieser grenzenlosen Vielfalt ist sichergestellt, dass jeder seinen ganz eigenen Geschmacksfavoriten finden wird. Möchten Sie Tatarstan von seiner gastronomischen Seite kennenlernen? Probieren Sie die Lieblingsspeisen der Tataren: „Etschpotschmack“ – mit Fleisch und Kartoffeln gefüllte und gebackene Teigtaschen, „Kystybyi“ – Fladen, gefüllt mit Kartoffelpüree oder Hirsebrei. Die süßen Höhepunkte und die Symbole der tatarischen Küche sind „Tschak-Tschak“und „Talkysch-Kalewe“ – mit Honig und Zucker hergestelltes Gebäck. Für Gourmets hält Tatarstan die neue tatarische Küche bereit. Junge Chefköche beherrschen die Ihr Handwerk perfekt und schöpfen ihre Inspiration in der heimatlichen Natur. Sie kreieren originelle Speisen, basierend auf regionalen Zutaten – Waldpilzen und Waldbeeren, hausgemachten Käsesorten, Honig, Fisch und Geflügel.  Wenn man regionale Delikatessen probieren will, sollte man im Menü auch Ausschau halten nach geräucherter Gans oder geräuchertem Pferdefleisch. Das traditionelle Heißgetränk der Tataren ist ein mit regionalen Kräutern, z.B. Johanniskraut, Thymian und Majoran, veredelter schwarzer Tee. Dazu wird traditionell eine Auswahl von Nüssen und getrocknetem Obst gereicht. Die Speisen der tatarischen Küche sowie Produkte aus Tatarstan sind in ganz Russland bekannt und beliebt. Sie wurden zu Symbolen von Gesundheit, Wohlstand und Lebensfreude – von all dem also, was die Tataren selbst am meisten schätzen und gern mit ihren Gästen teilen.
Ansicht
Tatarische nationale Küche
FIFA-Turniere in Kasan
Im Jahr 2018 wird Kasan einer der Austragungsorte der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft sein. Dies ist der wichtigste weltweite Wettkampf der nationalen Fußball-Mannschaften. Das FIFA-Turnier bringt die stärksten Fußball-Teams der Welt zusammen und wird zu einem der spektakulärsten Sportfeste für ganz Russland! Ein Jahr vor der Fußball-Weltmeisterschaft war Kasan bereits einer von insgesamt vier Austragungsorten der Spiele um den FIFA Konföderationen-Pokal (Confed Cup), wo unter anderem die Halbfinalspiele stattgefunden haben. Die Spiele um den Confed Cup gelten traditionell als eine Art Generalprobe vor der Weltmeisterschaft. Daher nominieren die teilnehmenden Länder ihre besten Spieler, um diese vor dem wichtigen Start der kommenden Saison zu testen. Dies ist sozusagen eine Weltmeisterschaft im kleinen Format, das Interesse am Turnier übersteigt oft die Erwartungen.   Die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 wird in insgesamt elf großen Städten Russlands ausgetragen: Kasan, Moskau, St. Petersburg, Sotschi, Nischni Nowgorod, Kaliningrad, Jekaterinburg, Rostow am Don, Samara, Saransk und Wolgograd. In Kasan finden neben den Spielen der Gruppenphase ebenso Spiele des Achtel- und des Viertelfinales statt. Den genauen Spielplan sowie die Informationen zu den Tickets finden Sie auf der offiziellen Internetseite der FIFA.     Für die Besucher der Spiele gilt in der Zeit zwischen 14. Juni und 15. Juli 2018 eine visafreie Einreise nach Russland. Die Einreise erfolgt anhand des persönlichen Reisedokuments (Reisepass) sowie des personifizierten Fanpasses (FAN ID). In Kasan finden die Spiele in der KAZAN-ARENA statt. Die KAZAN-ARENA ist ein modernes Stadion, erbaut im Jahr 2013, welches Platz für 45.000 Zuschauer bietet. Das Stadion wurde vom britischen Architekturbüro „Populous“ konzipiert, welches unter anderem die Stadien von „Wembley“ sowie das "Emirates“ - Stadion in seinem Portfolio hat. Die KAZAN-ARENA verfügt über 72 VIP-Bereiche, 230 Fastfood-Stellen, das Restaurant "Palladium" für 300 Gäste, die Sports-Bar "1958" und die Ausstellungshalle "Crystal Hall". An der Außenwand des Stadions befindet sich eine überdimensionale Mediafläche mit einer Größe von 3.700 m2. Darauf werden u.a. die Fußballspiele live übertragen. Sie können Ihr Hotel direkt hier, auf den Seiten des Portals visit-tatarstan.com buchen. Weitere Informationen zur Anreise und zum Aufenthalt in Tatarstan finden sie hier.
Ansicht
FIFA-Turniere in Kasan
Weliki Bolgar
In Weliki Bolgar finden Sie am Wolga-Ufer die Spuren einer alten Zivilisation. Das zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Weliki Bolgar zieht die Aufmerksamkeit der Gäste durch seine Geschichte und Sagen auf sich. Es gibt mehrere Anlässe, um diesen historischen Ort zu besuchen. 
Ansicht
Weliki Bolgar
Kasaner Siegespark
Der Kasaner Siegespark wurde offiziell im Jahr 2002 zu Ehren des 60. Jahrestages des Sieges im zweiten Weltkrieg eröffnet. Der Park ist ca. 50 Hektar groß. Hier wurden 1418 Bäume und Büsche entsprechend  der Anzahl der Tage des Krieges gepflanzt. Im Park wurde um das Ewige Feuer herum ein Pantheon mit vielen Marmortafeln errichtet, auf denen die Namen der im Krieg gestorbenen Kasaner eingraviert wurden. In der Nähe gibt es eine 42 Meter hohe Siegessäule, deren Basis mit einer Skulptur geschmückt ist, die eine Mutter mit einem Baby in den Händen und einen Soldaten mit Schwert darstellt. Hier befindet sich auch ein großes Museum unter offenem Himmel, in dem alte Militärtechnik gezeigt wird: Panzer, Flugzeuge sowie auch Sturzbomber, die in den Kasaner Fabriken in der Kriegszeit produziert wurden. Einen wesentlichen Teil des Gebietes nimmt ein malerischer See mit Wildenten ein. 
Ansicht
Kasaner Siegespark
Jelabuga
Den besonderen Geist einer kaufmännischen Stadt kann man in Jelabuga spüren. Die Geschichte der Stadt ist eng mit berühmten Namen und Sagen verbunden. Jedes Gebäude und jeder Ziegel könnte den Gästen seine Geschichte erzählen.
Ansicht
Jelabuga
Museum von Tschak-Tschak
Das Museum von Tschak-Tschak ist der wichtigsten tatarischen Delikatesse gewidmet. Die Museumsausstellung erzählt den Gästen in interaktiver Form die Geschichte des Nationalgerichts. Das Tschak-Tschak-Museum befindet sich in einem alten Kaufmannshaus im Alten Tataren-Viertel.
Ansicht
Museum von Tschak-Tschak
Jagdanlage "Vyatsky Bereg"
Entdecken Sie alle Besonderheiten einer echten Jagd im Jagdgebiet  "Vyatski bereg". Diese malerische Ecke in Tatarstan liegt 45 km von Jelabuga entfernt, im Dorf Umjak, nahe dem Fluss Vyatka. Die Anlage ist für die Organisation und Ausrichtung der Jagd auf Elche, Wildschweine, Bären, Fasane sowie auf die Frühjahrsjagd spezialisiert. Hier kann man Waffen, Patronen und Munition leihen. Neben der Jagd bietet die Anlage alle notwendigen Voraussetzungn für Angler. Gäste bekommen Gelegenheit, sich in den komfortablen Häusern der Anlage zu erholen, eine Fischsuppe zu kochen oder einen Saunagang zu genießen. Auf dem Gelände der Anlage befinden sich 16 Häuser für jeweils vier Personen, Pavillons, Grill- und Barbecueplätze neben jedem Gebäude. Es gibt einen VIP-Bereich mit einem Ferienhaus für zwölf Personen inklusive Sauna und Pool. Die Verpflegung im Speiseraum ist für maximal 50-60 Personen möglich.
Ansicht
Jagdanlage "Vyatsky Bereg"
Einkaufszentrum "Mega Kasan"
Das Einkaufs- und Unterhaltungszentrum "Mega-Kasan" umfasst 133 Verkaufsflächen, unter anderem das Einrichtungshaus von IKEA und einen OBI-Baumarkt sowie den Hypermarket für Hausmannskost "Bachetle". Neben den Geschäften bietet die Mall "Mega" eine Vielzahl an Restaurants und Cafés: "Schokoladniza", "Cinnabon", "Sbarro", "Paul Bakery", "Planeta Sushi", "McDonald's", "Coffee House", "Ikea Restaurant", "Ikea Bistro", "Djushina", "Burger King", "Blinoff", "Baskin Robbins", "Cherry Barry", "Chicolat", "Kebab House", "Vita juice", "Il Patio". Das Unterhaltungsangebot für Gäste umfasst: eine Eisbahn mit Schlittschuhverleih; 2 Schönheitssalons "Burlesk" und "Voila" sowie Spielplätze für Kinder. Öffnungszeiten: Mo-So von 10:00 bis 22:00 Uhr
Ansicht
Einkaufszentrum "Mega Kasan"
Salich-Sajdaschew-Konzerthalle
Die Staatliche Große Salich-Sajdaschew-Konzerthalle befindet sich im Stadtzentrum. Außer dem großen Saal mit 700 Plätzen und vier Logen gibt es auch einen Kammersaal mit 70 Plätzen. In der S. Saidaschew-Konzerthalle finden das ganze Jahr über mehrere Veranstaltungen statt, darunter die Konzerte des staatlichen Symphonieorchesters der Republik Tatarstan und des Kammerorchesters "La Primavera“. Der Konzertsaal bietet ausreichend Platz für internationale Festivals, wie z.B. "Weißer Flieder", CONCORDIA, "Pianoforum" sowie Konzerte von Weltopernstars und berühmter Dirigenten. 
Ansicht
Salich-Sajdaschew-Konzerthalle
Kasaner Kreml
Die Hauptsehenswürdigkeit und das Herz der Stadt Kasan ist der Kasaner Kreml. Hier können Sie einzigartige Perspektiven  genießen und die Geschichte zwischen den Weißsteinkirchen, Museen und Moscheen kennen lernen. Seit 2000 gehört dieses architektonische und historische Denkmal zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Ansicht
Kasaner Kreml
Tetjuschi
Am hohen steilen Ufer der Wolga steht die Stadt Tetjuschi, eine der ältesten Städte der Republik Tatarstan. Der Ort ist einzigartig! Er bietet das besondere Flair vergangener Zeiten, eine reiche Sammlung von Museen, und nicht zuletzt seinen ganz eigenen Stil. Die Erscheinung und Atmosphäre der Stadt wurde durch lokale Händlerdynastien entwickelt. Das Gesicht von Tetjuschi prägen die im 19. bis in das frühe 20. Jahrhundert erbauten Häuser, unter anderem von den Kaufmannsfamilien Krupin, Serebrjakow, Kolssanow, Polossuchin. Die Entfernung der Stadt Tetjuschi zu Kasan beträgt 140 km. Auf einer Fläche von 7,3 Quadratkilometer zählt die Stadt 11,4 Tausend Einwohner. 
Ansicht
Tetjuschi
Internationales Pferdesportzentrum "Kasan"
Das Internationale Pferdesportzentrum "Kasan" ist eine einzigartige Anlage, in der russlandweite und internationale Meisterschaften stattfinden. Es ist der einzige Komplex auf diesem Niveau in Russland. Das Zentrum ist eine multifunktionale Einrichtung mit einer Fläche von etwa 89,4 Hektar mit verschiedenen thematischen Zonen. Die Sport- und Ausstellungszone beherbergt eine überdachte Tribüne für 4.000 Personen sowie eine Freilufttribüne für 2.000 Personen. Die Trabrennbahn dient der Durchführung von Meisterschaften und für Proberennen der Pferde. Es gibt eine Bahn mit einer Länge von 1.800 m sowie eine zweite Kurvenbahn mit einer Länge von 1.600 m. Die Parkanlage wird von der Reitschule benutzt. Es ist auch ein Verleih vorhanden. Auch Ausritte sind möglich. Die Unterhaltungszone bietet den Zuschauern eine riesige Vielfalt an Restaurants, Cafés, Bars und Wettbüros. Die Einnahmen werden für die Instandhaltung des Komplexes sowie für die Entwicklung des Reitsports verwendet. Öffnungszeiten: Mo-Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ansicht
Internationales Pferdesportzentrum "Kasan"
Familienzentrum "Kasan"
Das Familienzentrum "Kasan" ist der neue Hochzeitspalast, der kurz vor der Universiade am Ufer des Kasanka Flusses erbaut wurde. Die doppelstöckige Aussichtsplattform auf dem Dach des "Kasan" liegt auf einer Höhe von 32 Metern. Von hier öffnet sich ein Panoramablick auf den Verlauf des Flusses Kasanka, die Wolga, die Kremlmauer, den inneren Aufbau der Festung und auf das alte und neue Kasan. Hier bekommt man einen guten Eidruck von der Größe der Stadt. Vor dem Familienzentrum gibt es eine schöne Wiese mit vielen Ebenen, auf denen Bänke zum Verweilen installiert wurden. Am Abend erstrahlt "Kasan" in roten Lichtern und es entsteht der Eindruck, dass Flammen für Wärme sorgen. Nach dem Bau von "Kasan" wurde die Aussichtsplattform zu einem beliebten Ort für die Aufnahme von Panoramafotos.  Öffnungszeiten: Mo-Fr von 10:00 bis 19:00 Uhr Sa-So von 12:00 bis 18:00 Uhr
Ansicht
Familienzentrum "Kasan"
Anglerclub "Drei Ufer"
Der Anglerclub „Drei Ufer“ liegt auf einer Halbinsel und ist von drei Seiten von Wasser umgeben – daher auch der Name des Clubs. Von hier aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf den Zusammenfluss der Flüsse Wolga und Kama. Die Kamer Mündung gilt als eine Kult-Angelstätte in Zentralrussland. Hier gibt es das ganze Jahr über reichlichen Fang an Zander. Natürlich sind hier auch andere Fischarten vertreten, die im europäischen Teil Russlands heimisch sind. Doch sind es gerade die Zander-Bestände, die die Angler von ganz Russland hierher locken. Im Sommer können im Club Motorboote ausgeliehen werden. Die Boote sind mit allem Notwendigen für einen erfolgreichen Angelausflug ausgerüstet – mit Navigationssystem, Rettungszubehör, Echoloten sowie Angelausrüstung. Die Boote sind wendig und bieten Platz für ein komfortables Angeln für bis zu drei Personen. Im Winter werden die Gäste mit Schneemobilen auf das Eis gebracht.
Ansicht
Anglerclub "Drei Ufer"
Kreml-Uferpromenade
Die Kreml-Uferpromenade ist die neue Sehenswürdigkeit von Kasan. Die Uferpromenade verläuft entlang des Flusses Kazanka und zieht sich von den Wällen des Kasaner Kremls bis zum nationalen Kasan-Kulturzentrum.
Ansicht
Kreml-Uferpromenade
Tugan Avylym
Auf dem Territorium von "Tugan Avylym" (übersetzt „Heimat-Dorf“) gibt es ein Restaurant, ein Pfannkuchencafé mit einem Holzofen, das Café "Alan Ash", im Sommer einen "Barbecue Hof", eine Moschee, eine Werkstätte des Zimmermanns und ein Gasthaus mit einer Banja. In Tigan Avilym gibt es Souvenirläden sowie einen Streichelzoo. Das Gelände ist wie ein kleines tatarisches Dorf inmitten von Kasan gestaltet. In "Tugan Avylym" finden regelmäßig Events statt, unter anderem die interaktive Show «KAZAN». Öffnungszeiten: Mo-Mi von 10:00 bis 00:00 Uhr Do-So von 10:00 bis 02:00 Uhr
Ansicht
Tugan Avylym
Die wundertätige Gottesmutter von Kasan
Die wundertätige Gottesmutter von Kasan zählt in der orthodoxen Kirche zu den meistverehrten Ikonen! Das Bild von Gottesmutter Maria erschien in Kasan am 8. Juli 1579. Die Ikone wurde später zur Schirmherrin der Romanow-Familie und ganz Russlands. 
Ansicht
Die wundertätige Gottesmutter von Kasan
Blaue Seen
Nach Tatarstan zu kommen heißt, unbedingt die Blauen Seen zu besuchen. Die Blauen Seen haben zu jeder Jahreszeit eine hypnotisierende Schönheit und eine konstante Temperatur von 4-6 °C. Die Blaue Seen sind ein Naturschutzgebiet mit einer Fläche von etwa 2000 Hektar mit Wald- und Sumpfgebieten sowie mit einem System aus drei nicht miteinander verbundenen Seen, die sich aus unterirdischen Quellen speisen.
Ansicht
Blaue Seen
Das Alte Tataren-Viertel
Das Alte Tataren-Viertel - Staro-Tatarskaja Sloboda - ist die Seele des historischen Teils von Kasan. Die Gassen sind aus dem Mittelalter erhalten geblieben und gelten als die wichtigsten Zeugen der tatarischen Stadtkultur. Dutzende von architektonischen Denkmälern fanden im Herzen der Hauptstadt von Tatarstan, an den Ufern des Sees Kaban und des Flußarmes Bulak ihren Platz.  
Ansicht
Das Alte Tataren-Viertel
Das staatliche Musa-Jalil-Theater für Oper und Ballett
Das tatarische akademische Musa-Jalil-theater für Oper- und Ballett ist eines der größten russischen Musiktheater. Es befindet sich  im Zentrum von Kasan auf dem Svoboda-Platz . Das Theater wurde 1956 eröffnet. Die Fassaden und das Interieur sind im Stil des modernen Neo-Klassizismus gehalten und verbinden klassische Formen mit tatarischen Ornamenten und Elementen des Kunsthandwerks. 2005 wurde das Theater saniert, so dass hier nun auch Aufführungen mit einem komplizierten Bühnenbild und Lichteffekten stattfinden können. Der Saal ist für 955 Sitzplätze ausgelegt. Zweimal im Jahr kommen zwei neue Vorstellungen zum Repertoire hinzu, eine Oper und ein Ballett. In der Weihnachtszeit werden im Theater viele festliche Aufführungen für Kinder gespielt. Zweimal im Jahr finden hier internationale Festivals statt: das Schaliapin-Opernfestival und das Nurijew-Ballettfestival. 
Ansicht
Das staatliche Musa-Jalil-Theater für Oper und Ballett
Aquapark "Riviera"
Vielfältige Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie auf den Wasserrutschen im Aquapark "Riviera" in Kasan. Der Kasaner Aquapark "Riviera" ist der größte in Russland und einer der größten in Europa. Er bietet seinen Gästen mehr als 50 verschiedene Attraktionen. Für eine komfortable Erholung ist der Park in zwei Bereiche aufgeteilt, den Erwachsenen- und den Kinderbereich. Der Ticketpreis beinhaltet nicht nur den Eintritt zu den Wasserrutschen des Kasaner Aquaparks, sondern auch die Möglichkeit, den SPA und Wellnessbereich zu besuchen, die finnische Sauna, das türkische Bad, Jacuzzi und Massageraum. Die Liebhaber des Tauchsports erwartet ein spezieller Pool für Tauchübungen. Der Aquapark verfügt über eine Aqua Bar, eine Lobby Bar, eine Sushi Bar und ein Bistro. Die "Riviera" ist ein ganzjähriger Unterhaltungskomplex. Er besteht aus einem Freiluftbereich, der von Mai bis September geöffnet ist, und einen geschlossenen Bereich für Erholung das ganze Jahr hindurch. Darüber hinaus gibt es einen beheizten Außenpool für die kalte Jahreszeit. Auf dem Gelände der Kasaner Riviera befindet sich das Riesenrad "Vokrug Sveta". Es gilt als eines der höchsten Riesenräder der Welt. Das Rad ist das ganze Jahr in Betrieb. Alle 36 Sichtkabinen sind verglast und mit Klimaanlagen- und Heizungssystem ausgestattet, die zuverlässig sowohl in den kalten Tagen, als auch bei regnerischem und heißem Wetter die Fahrt angenehm machen. Öffnungszeiten: MO-FR: 10.00-22.00 SA: 09.00-22.00 SO: 09.00-23.00
Ansicht
Aquapark "Riviera"
Bauman Straße
Die Atmosphäre der Stadt wird durch ihre Straßen, insbesondere ihre Fußgängerzonen geschaffen. Kasan hat eine solche Straße – schön und belebt, auf der man jeden Tag Musikern und im Sommer auch Tänzern begegnen kann. Das ist die Bauman Straße! Die Straße fängt am Kasaner Kreml an und endet am Tuqay-Platz. Sie ist 1920 Meter lang und wurde übrigens bereits im Jahr 1986 zur Fußgängerzone.
Ansicht
Bauman Straße
Kommen Sie nach Tatarstan

Login As
You can log in if you are registered at one of these services: